Skip to main content

Literaturnachmittag in der Seniorenresidenz


Familienbündnis Römische Weinstraße zu Gast in Pölich

Ein Freitagmittag in St. Andreas ganz im Zeichen der Literatur: Der Literaturkreis des Familienbündnisses Römische Weinstraße, dem auch die Seniorenresidenz St. Andreas angehört, hatte sich angekündigt. Eine Vielzahl von Bewohnerinnen und Bewohner war der Einladung gefolgt – unter ihnen viele regelmäßige Teilnehmer der wöchentlichen St. Andreas-Vorlesestunde. Auch einige Gäste hatten bei schönstem Aprilwetter den Weg in die Seniorenresidenz gefunden. So konnte man den Pölicher Bürgermeister Walter Clüsserath sowie den Bürgermeister der Verbandsgemeinde Schweich, Herrn Berthold Biwer, in der Seniorenresidenz begrüßen.

Evelin Wegner und Karl-Heinz Bohr, Mitglieder des Literaturkreises, trugen spannende und unterhaltsame Geschichten vor. Gebannt verfolgte das Publikum die Erzählungen, die von der Mosel, vom Wein und vom Leben in unserer Region handelten.

Der Literaturnachmittag war nicht nur für die Seniorenresidenz, sondern auch für den Literaturkreis, der noch nie eine Lesung in einem Seniorenheim gehalten hatte, eine Premiere. Am Ende war man sich einig, dass der Premiere in absehbarer Zeit eine Fortsetzung folgen wird.

 


Zurück