Skip to main content

Hand in Hand für eine gute Ausbildung


Seniorenresidenz St. Andreas und Stefan-Andres-Realschule plus Schweich vereinbaren Kooperation

Junge Menschen für das Berufsfeld Pflege zu begeistern, sie auszubilden und so die Fachkräfte von morgen für sich zu gewinnen - all dies sind zentrale Aufgaben für die Seniorenresidenz St. Andreas als großer und anerkannter Ausbildungsbetrieb. Um diesen Aufgaben gerecht werden zu können, arbeitet man in Pölich eng mit den umliegenden Schulen zusammen. Mit der Stefan-Andres-Realschule plus Schweich konnte heute ein Meilenstein für ein nachhaltiges Engagement in Sachen Ausbildung erreicht werden: Schulleiter Jürgen Nisius und Konrektor Mario Cossé unterzeichneten gemeinsam mit Markus Kowalik und Christiane Schmitt von der Seniorenresidenz St. Andreas eine Kooperationsvereinbarung, auf deren Basis man in Zukunft eng zusammenarbeiten will.

Ziele der Vereinbarung sind, engagierte Bewerber/innen für den Pflegeberuf zu finden und Schüler/innen einen möglichst reibungslosen Übergang in Ausbildung und Beruf zu ermöglichen. Zu diesem Zweck stellt die Seniorenresidenz St. Andreas z.B. Praktikumsplätze in Pflege, Hauswirtschaft und Küche zur Verfügung, ermöglicht Betriebsbesichtigungen oder nimmt an Informations- und Berufswahlveranstaltungen teil.

Die erste Gelegenheit, die Kooperationsvereinbarung in die Tat umzusetzen, bietet sich bereits am kommenden Freitag, den 25. Februar: Hier beteiligt sich die Seniorenresidenz St. Andreas an der Berufsinfomesse der Realschule plus Schweich. Auszubildende, Praktikanten und Fachanleiter der Seniorenresidenz werden den potenziellen Pfleger/innen von morgen „aus erster Hand" von ihren Erfahrungen berichten.

 


Zurück