Skip to main content

Pölicher Jugend reich beschenkt


Seniorenresidenz St. Andreas Pölich spendet Pölicher Jugend Mobiliar und Unterhaltungselektronik zur Ausstattung des Jugendraums

Ein vorweihnachtliches Geschenk konnten die Pölicher Jugendlichen am 22. Dezember in der Seniorenresidenz St. Andreas in Pölich entgegen nehmen. Der geschäftsführende Heimleiter Torsten Manikowski überreichte Vertretern der Jugendgruppe eine Spende. Neben einem LCD-TV sowie einem PC mit Grundausstattung erhielt die Jugendgruppe eine Spielekonsole, eine Tischtennisplatte sowie Mobiliar zur weiteren Einrichtung des Jugendraums im Pölicher Gemeindehaus.
„Die Förderung der Pölicher Dorfgemeinschaft ist uns ein wichtiges Anliegen, das wir als Unternehmen im Ort sehr ernst nehmen", so Geschäftsführer Torsten Manikowski, der die verlässliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ortsbürgermeister Frank Hömme und dem Gemeinderat im Moselort lobt. In den letzten Jahren hatte sich die Seniorenresidenz St. Andreas immer wieder im Ort engagiert und verschiedene Vereine und Gruppen in Pölich unterstützt. Die Bewohnerinnen und Bewohner der Seniorenresidenz St. Andreas pflegen einen sehr guten Kontakt zur Pölicher Bevölkerung. Besuche von Vereinen sowie der kürzlich von der Residenz veranstaltete gemeinsame Seniorennachmittag belegen dies.
Manikowski freut sich zudem über das große Interesse der Jugendlichen bei einem Besuch in der Seniorenresidenz St. Andreas, in der Menschen gepflegt und betreut werden. Insbesondere das Thema Demenz zeigt, wie wichtig heute und in Zukunft ein verständnisvolles Miteinander der Generationen ist. Die Geschäftsführung der Seniorenresidenz hofft, dass die Pölicher Jugendlichen doppelt von der Spende profitieren: zum Einen durch die Bereicherung des Jugendraums, zum Anderen durch die bereichernde Erfahrung mit den älteren Menschen in der Seniorenresidenz St. Andreas.


Zurück