Skip to main content

Geschenke für die Pölicher Feuerwehr


Seniorenresidenz St. Andreas Pölich unterstützt Freiwillige Feuerwehr mit Sachspende

Weihnachtliche Geschenke konnte die Freiwillige Feuerwehr Pölich von der Seniorenresidenz St. Andreas entgegen nehmen. Geschäftsführer Torsten Manikowski und Brandschutzbeauftragter Christian Reichert überreichten dem stellvertretenden Wehrleiter der Feuerwehr Pölich, Hans-Josef Schlöder, einen Feuerwehr-Beleuchtungssatz 4 KW sowie ein C-Hohlstrahlrohr.
Es ist mittlerweile schon Tradition im Moselort, dass die Seniorenresidenz die Pölicher Dorfgemeinschaft durch Spenden unterstützt. „Die Förderung der Pölicher Dorfgemeinschaft ist uns ein wichtiges Anliegen, das wir als Unternehmen im Ort sehr ernst nehmen", so Geschäftsführer Torsten Manikowski. Zwischen der Feuerwehr und der Seniorenresidenz besteht eine enge und freundschaftliche Zusammenarbeit, die durch Übungen in der Einrichtung und gegenseitige Besuche gepflegt wird.
Geschäftsführung und Hausleitung möchten durch die Sachspende die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Pölich unterstützen und den Ehrenamtlichen für die vielfältige Unterstützung der Seniorenresidenz danken. Im April fand zuletzt eine Alarmübung in der Einrichtung statt, die das richtige Verhalten im Notfall trainierte und damit die Sicherheit der Bewohnerinnen und Bewohner der Einrichtung erhöhte.

Hohlstrahlrohr und Beleuchtungssatz als Geschenke - Von rechts nach links: Geschäftsführer Torsten Manikowski, stellv. Wehrleiter Hans-Josef Schlöder, Brandschutzbeauftragter Christian Reichert


Zurück