Skip to main content

Start-up Veranstaltung "Ausbildung 2013" war ein voller Erfolg


Auszubildene der Seniorenresidenzen St. Andreas, St. Paul und St. Martin starten gemeinsam ihre Ausbildung

In Kürze beginnt die Ausbildung bzw. das Jahrespraktikum zur Altenpfleger/in oder Altenpflegehelfer/in. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt, man lernt neue Leute - sowohl Beschäftigte als auch Bewohner  - kennen und man muss einiges lernen.

Da der Start in die Ausbildung sehr wichtig ist, hat die Seniorenresidenz St. Andreas gemeinsam mit ihren Partnereinrichtungen St. Paul in Wittlich und St. Martin in Schweich in Kooperation mit dem Azubi-Coach des Palais e.V. alle künftigen Auszubildenden am 18.07.2013 zu einer zweitägigen Auftaktveranstaltung eingeladen.

Primäres Ziel war es, dass sich alle insgesamt 8 Auszubildende und 2 Jahrespraktikanten der drei Seniorenresidenzen kennen lernen. Gemeinsam mit dem Azubi-Coach und den jeweiligen Praxisanleiter der drei Einrichtungen galt es zu Anfang der Veranstaltung herauszufinden, welche eigenen Erwartungen die Azubis an die Ausbildung haben bzw. welche Erwartungen der jeweilige Arbeitgeber an die Schüler haben könnte. So wurden u.a. sowohl persönliche Ziele in der Ausbildung als auch Erwartungen an den Betrieb festgehalten.

Die Kommunikation und Teamfähigkeit spielen in der Pflege eine wichtige Rolle. Daher durften es auch an diversen Kommunikations- und Teamaufgaben nicht fehlen. Gemeinsam einen Zollstock - der nur mit den Fingerspitzen gehalten werden durfte - auf den Boden zu legen, war schon knifflig und führte zu dem einen oder anderen Lacher. Aber insbesondere der Ausflug in den Waldseilgarten in Trier machte den Teilnehmenden eine Menge Spaß.

Auch mit dem Begriff der Biogaphiearbeit werden die Schüler künftig in ihrer Ausbildung konfrontiert. Wie haben die doch meist über 80 Jährigen Bewohner früher gelebt? Um einen kleinen Einblick in das damalige Leben der Menschen zu bekommen, besuchten die Schüler das Freilichtmuseum Roscheider Hof in Konz.

Die beiden Tage haben allen Teilnehmenden viel Spaß bereitet. Sowohl der Azubi-Coach als auch die Praxisanleiter freuen sich auf die gemeinsame Arbeit mit den neuen Schülern und wünschen einen tollen Start in die Ausbildung!

 

 


Zurück